31.10.2017

Willkommen

Willkommen






Informationen:

Unser Premierentermin steht fest: Brunnengeflüster - 09.09.2017, 20:00 Uhr.
Theater in der Schmiede - Anmeldung & weitere Informationen ...

Retrospektive: Eine Ausstellung in der Fotogalerie Friedrichshain vom 29.09. - 10.11.2017.
Eröffnung: 28.09.2017, 19:00 Uhr, Helsingforser Platz 1, 10243 Berlin

Im November 2017 startet unser neues ESF gefördertes LSK-Mikroprojekt.
Die Vorarbeiten dazu laufen gerade.

Mehr unter Aktuelles ...  



Freizeittipp für Bewohner und Gäste:

Ein wohltuender Spaziergang durch Neu-Hohenschönhausen und 
dabei Kunst im öffentlichen Raum entdecken - auch mit dem Fahrrad eine interessante Erfahrung ...

Ein Rundgang durch Neu-Hohenschönhausen




Denkpause:

Damit ein Ereignis Größe habe, muss zweierlei zusammenkommen:
der große Sinn derer, die es vollbringen, und der große Sinn derer, die es erleben. (Richard Wagner)




Wir, von der Arge IAVM

- Arbeitsgemeinschaft Initiative Audio-Visuelle Medien für soziale Themen -


möchten Sie bei uns begrüßen und Ihnen unsere Projekte vorstellen. Wir hoffen, dass Sie an unserem Engagement Interesse finden. Auf der Seite Aktuelles erfahren Sie, womit wir uns gerade beschäftigen.


Trailer Brunnengeflüster
Video Einführung zum Film Film Alles kein Spiel - Arbeitslos * Brotlos * Kunst
Video Mühlradlied Video Pusterich
Film Transanders in der Platte Film Oktoberklub beim Kiezfest Ostseeviertel
Film Und ER ist nur vorbeigefahren ... Film Platten-ART-en


"Man darf nicht zulassen, dass man seine eigenen ethischen und moralischen Ideale den unterschiedlichen äußeren Umständen anpasst, denn sonst sind es keine mehr."
Mahatma Gandhi


Hier finden Sie Antworten auf diese Fragen:  
  • Was ist die Arbeitsgemeinschaft IAVM?
  • Wer sind die Mitglieder dieser Arbeitsgemeinschaft? 
  • Womit beschäftigt sich diese Arbeitsgemeinschaft? 




Unsere neueste Produktion

https://arge-iavm.blogspot.de/2017/03/brunnengefluster.html
DVD: Brunnengefüster.
  
Unser Theater-Film-Projekt "Brunnengeflüster" wurde in Eigenregie der Arge unter Leitung von Werner Schwarz in den letzten 10 Monaten realisiert.